Das Zuhause der besten Internet-Marketing-Tools

Schlüsselwort-Recherche: ein Leitfaden eines jungen SEO-Profis

Autor:

Gute Schlüsselwörter zu finden ist nicht einfach: für ein effektives Wort gibt es hundert unbrauchbare. Wenn Sie sich mit dem Schlüsselwort die falsche Wahl treffen und darauf abgestimmten Content schreiben, ist es unwahrscheinlich, dass Ihre Website jemals in den Top-Rankings auftaucht oder gar die erste Seite von Google erreicht. Um dies zu vermeiden, lesen Sie unseren Leitfaden, wie Sie sich nicht in der Wildnis der Schlüsselwörter verlieren und wie Sie diejenigen auswählen, die Ihrer Website einen echten Nutzen bringen.

Lassen Sie uns zunächst die Grundlagen durchgehen.

Was ist Schlüsselwort-Recherche?

Der erste Schritt der Schlüsselwort-Recherche besteht darin, nach hochfrequenten Suchanfragen zu suchen, mit anderen Worten, was Menschen am wahrscheinlichsten in Google eingeben, wenn sie nach dieser oder jener Information suchen. Ihre Aufgabe ist es, zu verstehen, was die Leute wollen, und Ihren Website-Content so zu gestalten, dass er ihre Erwartungen erfüllt. Wenn Sie es richtig machen, wird der Anstieg des Traffics nicht lange auf sich warten lassen. Mit all dem gesagt, ist es keine Übertreibung zu sagen, dass die Schlüsselwort-Recherche der Startpunkt für die Suchmaschinenoptimierung ist.

Wie macht man eine Schlüsselwort-Recherche?

Die Schlüsselwort-Recherche ist Teil Ihrer SEO-Strategie. Bevor Sie anfangen, mit Schlüsselwörtern zu arbeiten, analysieren Sie noch einmal Ihre Website (wir glauben, dass Sie das regelmäßig tun!), um ihre Stärken und Schwächen zu beurteilen.

Die Seitenoptimierung kann unterschiedlich viel Zeit und Mühe in Anspruch nehmen, abhängig von der Autorität Ihrer Website, der Qualität Ihres Contents und der Wettbewerbsfähigkeit in Ihrer Branche. Vergessen Sie nicht Ihr Zielpublikum: Ihre Website muss Menschen nutzen und deren Suchziele erfüllen.

Der Prozess der Schlüsselwort-Recherche besteht eigentlich aus drei Schritten. Zunächst denken Sie sich möglichst viele potenzielle Schlüsselwörter aus. Dann filtern Sie Ihre Liste, indem Sie Wörter und Ausdrücke loswerden, die zu seltsam, zu unbedeutend oder zu komplex sind. Und schließlich sortieren Sie das, was übrigbleibt, nach Priorität und entscheiden, welche Schlüsselwörter zuerst implementiert werden sollen. Um es noch einfacher zu machen, haben wir jeden Schritt in kürzere Schritte unterteilt, aber das Grundprinzip bleibt dasselbe: generieren, filtern und priorisieren.

Schritt 1: Eine Liste mit Hauptschlüsselwörtern erstellen

Hauptschlüsselwörter (seed keywords) sind die einfachsten Begriffe, die Ihr Unternehmen am umfassendsten beschreiben. Im Idealfall enthält Ihr Content diese Wörter bereits (es wäre z. B. seltsam, Äpfel zu verkaufen, ohne das Wort Äpfel zu verwenden). Diese Wörter sind die Basis für den Aufbau neuer Schlüsselwörter. Sobald Sie Ihre Hauptschlüsselwörter gefunden haben, können Sie diese in ein spezielles SEO-Programm eingeben, das Ihnen Tausende von neuen Auswahlmöglichkeiten bietet.

Wie finden Sie die Hauptschlüsselwörter? Schreiben Sie ein paar Wörter und/oder Sätze auf, die Ihr Produkt und Ihre Dienstleistungen am besten beschreiben. Gliedern Sie Ihr Unternehmen in Themen und wählen Sie für jedes Thema ein paar aussagekräftige Schlüsselwörter aus. So erhalten Sie eine Liste, die die Grundlage für weitere Recherchen bildet.

Sie können auch die Navigation Ihrer Website durchgehen und im Verzeichnis nach Stichworten suchen:

Das obige Beispiel ist ein Katalog eines Outdoor-Geschäfts, und fast jeder Artikel in diesem Katalog ist eine fertige Idee für Schlüsselwörter. Kombinieren Sie ein paar Wörter und Sie erhalten Keywords wie Herrenbekleidung, Damenschuhe, Snowboardjacken und eine ganze Reihe weiterer ähnlicher Begriffe. Graben Sie sich in Unterkategorien ein, stellen Sie alle möglichen Filter ein, schauen Sie sich Beschreibungen von produzierenden Unternehmen an — und Sie werden ein paar Dutzend (hunderte) weitere Schlüsselwörter erhalten:

Schritt 2: SEO-Werkzeuge auswählen

Der Markt der SEO-Werkzeuge ist reichhaltig mit verschiedenen Lösungen für jeden Geschmack und Geldbeutel. Betrachten Sie die beliebtesten, von denen vier direkt in die Suchmaschinen selbst eingebaut sind, und die fünfte ist eine Reihe von Funktionen und Werkzeugen, die nicht weniger als neun Methoden der Schlüsselwort-Recherche kombiniert.

Google Ads Keyword Planner

Der Google Keyword Planner ist das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an Schlüsselwort-Recherche denkt. Es funktioniert so: Sie geben ein paar Hauptschlüsselwörter ein und das Programm generiert eine riesige Liste mit ähnlichen Wörtern und Phrasen. Sie können das Ergebnis anhand von Metriken wie Suchvolumen, Wettbewerb und Satzbereich auswerten und die Liste gleich ein wenig aufräumen, indem Sie 18+, gebrandete und negative Schlüsselwörter entfernen. Am Ende werden Sie eine Liste von Schlüsselwörtern haben, die Ihren Hauptschlüsselwörtern sehr ähnlich sind, und das ist für den Anfang schon mal ganz gut.

Beachten Sie, dass Google Ads in erster Linie auf die Vorhersage von Schlüsselwörtern für Werbung abzielt, daher sind die Ergebnisse, die Sie damit erhalten, sehr relativ, wenn auch nicht nutzlos. Wenn also zum Beispiel die Anzahl der Anfragen für Wort A 3500 pro Monat beträgt und für Wort B zur gleichen Zeit 1500, können wir nicht sicher sein, wie genau diese Zahlen sind, aber wir können davon ausgehen, dass das erste Schlüsselwort mehr Traffic anzieht als das zweite.

Google Ads ist insofern gut, als dass es Statistiken direkt von der Quelle übernimmt. Es liefert jedoch nur grundlegende Informationen, und Sie benötigen zusätzliche Werkzeuge für eine vollständige Recherche.

Google Search Console

Im Gegensatz zum Keyword Plannerr werden Ihnen in der Google Search Console nur Suchanfragen angezeigt, für die Ihre Seiten bereits in den Google Ergebnissen vorhanden sind. Die Idee ist, vielversprechende, aber unterdurchschnittliche Suchbegriffe zu finden und diese auf die erste Seite der Ergebnisse zu bringen. Dies erfordert viel weniger Aufwand als das Bewerben von Seiten mit völlig neuen Schlüsselwörtern — denn Ihre Seiten ranken bereits gut für diese Schlüsselwörter.

Öffnen Sie in Ihrem GSC-Konto Search Performance > Search Results und wählen Sie Impressions. Search Console zeigt Ihnen die durchschnittliche Position Ihrer Schlüsselwörter und sagt Ihnen, wie viele Ansichten und Klicks jedes Schlüsselwort Ihnen bringt. Sie können genau herausfinden, wonach Ihr Publikum sucht, indem Sie die Ergebnisse nach Seite, Land oder Gerätetyp sortieren. Das Tool ermöglicht es Ihnen, nach bis zu 1.000 Schlüsselwörtern zu filtern, aber wir würden Ihnen raten, nicht alles zu verteilen und sich auf die potenziell stärksten Wörter zu konzentrieren — erkunden Sie die ersten 20 Positionen.

Google Trends

Um zu verstehen, wie viel Traffic als ausreichend angesehen werden kann, müssen Sie die Wettbewerbslandschaft studieren. Zum Beispiel kann eine große Branche wie die Tourismusbranche Hunderttausende von Suchanfragen pro Monat verzeichnen, während in spezifischeren Bereichen wie dem Verkauf von Fallschirmausrüstung die Zahlen weit weniger beeindruckend sein werden.

Google Trends zeigt Ihnen die Ergebnisse für ein bestimmtes Thema über einen bestimmten Zeitraum an, so dass Sie die saisonale Abhängigkeit der Suchanfragen sehen können. Sie können herausfinden, was gerade im Trend ist, Interessen nach Region und verschiedenen Suchkanälen anzeigen, Suchanfragen untersuchen und vergleichen und verwandte Themen analysieren, um zu sehen, was einen bestimmten Trend prägt.

Bing Webmaster

Google ist nicht die einzige Suchmaschine im Internet. Laut Global Statcount haben Bing und Yahoo einen Anteil von 10 % am US-Suchmaschinenmarkt. Daher raten wir Ihnen, auf Bing Webmaster zu achten, der über eigene effektive Funktionen zur Analyse des Suchvolumens verfügt.

Die Analyse der Suchergebnisse von Bing ist ähnlich wie die von Google. So können Sie zum Beispiel die Effektivität von Schlüsselwörtern in den Suchergebnissen im Laufe der Zeit überprüfen oder sehen, wie sich die Position einer Seite verändert hat. Wie Google Ads bietet es neue Ideen, die Ihren Hauptschlüsselwörtern ähnlich sind. Der Keyword Planner zeigt jedoch bezahlte Suchergebnisse an, während Bing organische Ergebnisse anzeigt.

Rank Tracker

Rank Tracker ist ein wahres SEO-Monster. Neun verschiedene Methoden der Schlüsselwort-Recherche für SEO, über zwanzig Analyse-Tools, viele quantitative und qualitative Metriken, alle Arten von Sortierung und Filterung, die Möglichkeit, Positionen in Echtzeit zu verfolgen — alles in einem Paket. Außerdem können Sie es mit der Google Search Console und dem Keyword Planner verbinden, um noch genauere Daten zu erhalten.

Sie können Ihre eigenen Seed-Keywords oder die Ihrer Mitbewerber verwenden, um Schlüsselwörter in Rank Tracker zu generieren — was immer für Sie funktioniert. Unabhängig von der verwendeten Methode wird jedes neue potenzielle Schlüsselwort von einer Reihe von SEO-Merkmalen begleitet, darunter Suchvolumen, Wettbewerbsniveau, Schwierigkeitsgrad und Kosten pro Klick, was hilft, seine Bedeutung und Aussichten für Ihre Website genauer zu bewerten. Der Arbeitsbereich der Anwendung kann beliebig und bedarfsgerecht konfiguriert werden, indem bestimmte Kriterien hinzugefügt oder entfernt werden.

Schritt 3: Eine Liste der neuen Schlüsselwörter erstellen

Jetzt, wo Sie Ihre Hauptschlüsselwörter haben, können Sie damit beginnen, neue Schlüsselwörter eingehender zu untersuchen. Lassen Sie uns herausfinden, wie Sie dies mit Rank Tracker tun können:

Mitbewerber-Recherche

Keyword Gap ist eine großartige Methode, um festzustellen, wo Ihre Mitbewerber Ihre Website übertreffen. Fügen Sie die Domain eines Mitbewerbers hinzu (vorzugsweise mehrere), wählen Sie einen Parameter, um Ihre Positionen zu vergleichen, und das Programm zeigt Ihnen, bei welchen Schlüsselwörtern Ihre Mitbewerber besser abschneiden.

Wenn Ihre Website relativ neu ist und Sie nicht genau wissen, wer Ihre Mitbewerber in den Suchmaschinen-Rankings sind, gibt es speziell für Sie das Modul Competitor Research. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Mitbewerber für Ihre Domain zu finden (Sie geben Ihre Domain in das Programm ein, und es findet Websites, die für die gleichen Schlüsselwörter ranken wie Sie) und auch für die Schlüsselwörter, an denen Sie interessiert sind (Sie geben eine beliebige Anzahl von Schlüsseln in das Programm ein, und es zeigt Ihnen die Websites, die für sie ranken). Achten Sie auf den Grad der Schlüsselwortüberlappung — je höher sie ist, desto relevanter für Sie werden andere Schlüsselwörter dieses Mitbewerbers sein.

Autovervollständigen von Anfragen

Das Autovervollständigen-Tool verrät Ihnen genau, wie Google, Amazon, YouTube und viele andere Suchanfragen, die Ihre Schlüsselwörter erwähnen, autovervollständigen. Fügen Sie dem Programm Ihre Hauptschlüssel hinzu und es wird Ihnen neue Schlüssel generieren, basierend darauf, wie die Leute ihre Anfragen formulieren. Zusätzlich zur Autovervollständigung können Sie die Funktion Related Search verwenden — sehen Sie, wonach sonst noch zusammen mit Ihren Schlüsseln gesucht wird, und versuchen Sie, dies auf den Inhalt Ihrer Website anzuwenden.

Verwandte Abfragen

Dieses Werkzeug zeigt verwandte Fragen zu Ihren Schlüsseln aus dem Fragenbereich in Google an. Das Besondere an diesen Fragen ist, dass sie eng mit der Sprachsuche verbunden sind. Die auf diese Weise generierten Schlüsselwörter sind lange, eher umgangssprachliche Phrasen, die sich gut für Q&A-Seiten, Anleitungsseiten und für die Optimierung von Seiten für die Sprachsuche eignen.

TF-IDF

TF-IDF ist ein statistisches Verfahren, mit dem sich feststellen lässt, inwieweit ein Wort für ein Dokument wichtig ist. Die Wichtigkeit steigt proportional zur Anzahl der Erwähnungen des Wortes. Das Werkzeug analysiert Ihre Top-10-Mitbewerber und sammelt deren gemeinsame Schlüsselwörter. Diese Funktion hilft Ihnen, zusätzlichen Content zu finden und Ihre Seite mit Synonymen und verwandten Begriffen zu optimieren.

Wortkombinationen

Die Funktion Wortkombinationen ist im Wesentlichen ein Generator für zufällige Schlüsselwörter. Geben Sie ein paar Wörter ein, und das Programm gibt alle möglichen Kombinationen aus. Die Idee dahinter ist, dass Sie möglicherweise nicht in der Lage sind, Abfragen auf genau dieselbe Weise zu generieren, wie es Ihre Benutzer tun. Und mit diesem Werkzeug werden Sie in der Lage sein, Schlüsselwortkombinationen zu finden, die für Ihre Rankings viel vorteilhafter sind.

Schritt 4: Ihre Daten filtern

Die Suche in der "Sandbox" — dem Ort, an dem alle Ihre Schlüsselwort-Ergebnisse automatisch gespeichert werden — führt zu Tausenden von potenziellen Schlüsselwörtern. Nicht alle davon werden für Sie funktionieren, daher ist unser nächstes Ziel, die Liste für eine bequemere und produktivere Textverarbeitung weiter einzugrenzen.

Filterungsparameter festlegen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Ihre Schlüsselwortliste auf eine akzeptable Größe zu kürzen, und die Wahl hängt weitgehend von Ihren persönlichen Vorlieben ab:

Länge der Schlüsselwörter.

Je kürzer das Schlüsselwort und je breiter der Begriff, desto mehr Traffic zieht es an, aber dieser Traffic wird nur wenige Konversionen bringen. Umgekehrt gilt: Je länger das Schlüsselwort, desto weniger Traffic bringt es und desto höher ist die Konversionsrate. Laut einer aktuellen Ahrefs-Studie zu langen Schlüsselwörtern, sind 80 % aller Suchanfragen im Internet zwischen 1 und 4 Wörtern lang. Für neue Websites können wir folgendes empfehlen: Verwenden Sie lange Schlüsselwortphrasen (3 oder mehr Wörter), um Ihre Rankings aufzubauen, und verwenden Sie dann sowohl lange als auch kurze Schlüsselwörter, wenn die Position der Website wächst.

Suchvolumen

Dieser Parameter bestimmt die Nachfrage nach dem Schlüsselwort in Suchmaschinen. Schlüsselwörter mit einem sehr geringen Suchvolumen ziehen keinen nennenswerten Traffic an, und Sie können diese ohne Bedenken aus Ihrer Liste entfernen. Schlüsselwörter mit einem großen Suchvolumen werden wahrscheinlich mehr Traffic anziehen, aber der Wettbewerb wird dadurch auch höher sein.

Komplexität der Schlüsselwort

Diese Metrik zeigt, wie stark die bestehenden Top-Seiten für ein bestimmtes Schlüsselwort sind und wie schwierig es für Sie sein wird, deren Positionen zu schlagen. Rank Tracker berechnet den Schwierigkeitsgrad für jede der Top-10-Seiten für ein bestimmtes Schlüsselwort und errechnet dann einen durchschnittlichen Schwierigkeitswert für die Top-10-Mitbewerber — dies ist der Parameter Keyword Difficulty. Je höher er ist, desto mehr Aufwand müssen Sie bei der Optimierung für das entsprechende Schlüsselwort betreiben.

Irrelevante Wörter

Aus dem Namen ist es klar, dass von solchen Wörtern loswerden müssen — sie werden Ihnen nicht zugute kommen. Schließen Sie aus der Liste die Schlüsselwörter aus, die zu einer Nicht-Zielregion gehören (wenn Sie z. B. Surfbretter verkaufen, dann werden Sie sich wahrscheinlich nicht um Schlüsselwörter aus Indien oder Russland kümmern, wo das Publikum riesig ist, aber das Interesse an Ihrem Thema minimal ist), gebrandete Schlüsselwörter, sowie alle anderen Wörter, die Sie als minderwertig ansehen. Mit diesem Werkzeug können Sie übrigens unnötige Schlüsselwörter ausschließen, bevor Sie mit der Recherche beginnen — für den Fall, dass Sie im Voraus wissen, welche Wörter Sie loswerden wollen.

Ausgewählte Filter anwenden

Lassen Sie uns die Anwendung unseres frisch erworbenen Wissens in Rank Tracker üben:

  1. Klicken Sie im Modul Keyword Research auf das Trichtersymbol in der oberen rechten Ecke des Arbeitsbereichs. Es erscheint ein Fenster mit Filteroptionen.
  2. Klicken Sie auf Add filter und wählen Sie # of Searches > more than > zum Beispiel 250 (die Anzahl der Suchanfragen pro Monat für die Schlüsselwortphrase).
  3. Klicken Sie auf Add filter und wählen Sie Keyword Difficulty > less than > 40 (Schwierigkeit der Schlüsselwörter; es steht Ihnen frei, diesen Wert für "stärkere" oder "schwächere" Websites zu erhöhen oder zu verringern).
  4. Klicken Sie auf Add filter und wählen Sie Length > mehr als 2 (Schlüsselwörter mit einem oder zwei Wörtern werden als unbrauchbar angesehen).
  5. Fügen Sie auf diese Weise eine beliebige Anzahl von Filtern hinzu.
  6. Irrelevante Schlüsselwörter ausschließen: Klicken Sie auf Add filter, wählen Sie Keyword > Does not contain > eine Phrase oder ein Wort, das Sie loswerden möchten.

  1. Klicken Sie dann auf OK. Ihr Arbeitsbereich wird so aktualisiert, dass nur Phrasen angezeigt werden, die länger als zwei Wörter sind, ein Suchvolumen von mehr als 250 Operationen und eine Schwierigkeit von weniger als 40 haben und keine irrelevanten Wörter enthalten.
  2. Drücken Sie Ctrl + A, um alle gefilterten Schlüsselwörter auszuwählen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Auswahl, klicken Sie auf Add tags to selected records und weisen Sie ihnen ein entsprechendes Tag zur einfachen Weiterverarbeitung zu (z.B. "Großes Suchvolumen").

Wie Sie sehen, dauerte es nur ein paar Minuten, um eine Liste mit wichtigen und umsetzbaren Schlüsselwörtern zu erstellen. Wählen Sie die Schlüsselwörter aus, die zum semantischen Kern Ihrer Website werden sollen, und klicken Sie in der oberen Symbolleiste auf die Schaltfläche Move to Target Keywords Module, um weiterzuarbeiten.

Schritt 5: Schlüsselwörter priorisieren

Um das bisherige Schlüsselwort-Chaos zu beseitigen, segmentieren Sie Ihre Wörter und bestimmen Sie deren Wichtigkeit, so dass es einfacher ist, diese in Ihrer SEO-Strategie zu verwenden. Universelle Kriterien für die SEO-Segmentierung sind Semantik, Suchziel, Suchvolumen und Wettbewerb.

Semantische Segmentierung

Rank Tracker gruppiert Ihre Schlüsselwörter automatisch in semantische Gruppen (thematische Körbe). Für mehr Komfort können Sie diese umbenennen, neue erstellen, nach Bedarf zusammenführen oder erneut gruppieren und die Gruppen in Target Keywords verschieben.

Im obigen Beispiel hat Rank Tracker alle Schlüsselwörter, die mit der Suchanfrage "vegan clothes" zusammenhängen, in einem thematischen Korb platziert. Oben sehen wir die Gesamtzahl der Suchanfragen, den Grad des Wettbewerbs und die erwartete Anzahl der Treffer für die gesamte Gruppe. Wenn Sie also eine Seite zu diesem Thema hinzufügen (nur zur Info: vegan clothes ist Kleidung, die aus möglichst umweltfreundlichen Materialien nicht-tierischen Ursprungs hergestellt wird) und diese Seite in den Suchmaschinenergebnissen gut aufsteigt, bringt sie zusätzliche 1400 Besuche auf der Website pro Monat. Und wenn Sie bereits eine Seite zu diesem Thema haben, können Sie die gesamte Schlüsselwortgruppe hinzufügen und sie wird ebenfalls neue Besuche und Positionen einbringen.

Segmentierung nach Suchziel

Eine effektive Website ist nicht nur für Suchmaschinen sichtbar und auf ein bestimmtes Publikum ausgerichtet. Eine effektive Website ist eine, deren Content dem Suchziel des Besuchers entspricht. Warum ist er auf die Website gekommen? Was er dort finden will? Ein Produkt kaufen? Mehr über ein Phänomen herausfinden? Hinweise zu finden, wie man etwas anderes finden kann? Im Allgemeinen können wir drei Hauptgruppen von Benutzerzielen unterscheiden:

  • Informative (wie man Filet Mignon zubereitet)
  • Forschungsbasierte (beste Pfanne für Filet Mignon)
  • Transaktionsbezogen (Filet Mignon Fleisch kaufen)

Zum Beispiel könnte ein Benutzer Windbreaker, wasserdichte Windbreaker oder Windbreaker für Kinder online kaufen googeln. Alle diese Phrasen sind mit dem allgemeinen Begriff "Windbreaker" verwandt, aber in jedem Fall sind die Suchabsichten des Benutzers offensichtlich unterschiedlich. Daher ist es nicht sinnvoll, alle oben genannten Schlüsselwörter auf einer Seite zu verwenden.

Darüber hinaus unterscheiden einige Experten auch zwischen navigatorischen (wenn ein Benutzer zu einer bestimmten Seite gehen möchte) und markenbezogenen (wenn eine Suchanfrage einen Markennamen enthält) Suchanfragen.

Informative, forschungsbasierte und transaktionsbezogene Abfragen lassen sich anhand der verwendeten Sprachtechniken unterscheiden, da Menschen beim Verfassen von Abfragen stabile Sprachmuster verwenden. Alles, was Sie tun müssen, ist zu lernen, diese Muster in Ihren Daten zu erkennen.

Die folgende Tabelle listet lexikalische Indikatoren auf, die für jede Art von Abfrage typisch sind. Denken Sie daran: Es ist besser, solche Indikatoren auf der Grundlage der bestimmten Situation zu definieren, da jede Branche ihren eigenen Jargon und spezifische Ausdrücke hat.

Informative Forschungsbasierte Transaktionsbezogene
best ways to
i need to
where to
what is
ways to
how
how can
how do
how do i
how do you
how to
how to … with [Name des Produkts]
how to build
how to get rid of
how to make
guide
tutorial
what to
compare
compare with
comparison
best
best of
alternative
alternatives
for children
for couples
for girls
for guys
for kids
for men
for newbies
for seniors
for students
for women
review
reviews
buy
buy online
for sale
where can i buy
where to buy
where to shop for
coupon
coupon code
discount
for cheap
in stock
on sale
overstock
pre-owned
promo
promo code
review
special
with credit card
with paypal
cheap
cheapest
clearance

Gehen wir zurück zu Rank Tracker und aktualisieren wir die Liste der Schlüsselwörter im Modul Keyword Map.

  1. Klicken Sie auf das Trichtersymbol in der oberen rechten Ecke. Auf dem Bildschirm erscheint ein Dialogfeld zur Konfiguration der zusätzlichen Filterung.
  2. Wählen Sie im any in der Leiste Show results matching any/all of the following conditions aus.
  3. Fügen Sie mit Keyword > Contains > [Marker] Filter für alle Ihre, sagen wir, Transaktionsschlüssel hinzu (die Tabelle oben ist eine Hilfe) und klicken Sie auf OK.

  1. Das Programm zeigt eine Liste von Phrasen an, die eines der von Ihnen angegebenen Markenwörter enthalten. Markieren Sie alle Tasten mit Ctrl + A und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, um ihnen ein bequemes Text-Tag (Add tags to selected record(s)) und/oder ein Farb-Tag (Set a color marker) zuzuweisen.
  2. Wiederholen Sie die gleichen Schritte, um informativen und forschungsbasierten Schlüssel zu identifizieren.

Der oben beschriebene Prozess passt für alle Bereiche, aber es gibt noch viele weitere Kriterien, die Sie zur Segmentierung Ihrer Schlüsselwörter verwenden können, wie z.B.:

  • Gebrandete und nicht gebrandete Wörter
  • "Leichte Ziele" (schnelle Ergebnisse)
  • Schlüsselwörter, die maximale Konversionen liefern
  • Geolocation-Schlüsselwörter

Schritt 7. Ihre Schlüsselwörter zuordnen

Das Erstellen einer Schlüsselwortkarte ist der Prozess der Zuordnung von Schlüsselwörtern aus Ihrer Recherche zu bestimmten Seiten auf Ihrer Website.

Eine Schlüsselwortkarte ist nicht nur für Planungszwecke nützlich.

Haben Sie schon von Schlüsselwort-Kannibalisierunggehört? Einfach ausgedrückt: Wenn mehrere Seiten Ihrer Website für dieselbe Suchanfrage relevant sind, konkurrieren diese Seiten in den Suchergebnissen miteinander. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass eine dieser Seiten auf den ersten Positionen landet, erheblich.

Eine Schlüsselwortkarte hilft Ihnen also, Kannibalisierung zu vermeiden und stellt sicher, dass alle Schlüsselwörter gleichmäßig und motiviert auf den richtigen Seiten stehen. Außerdem hilft das Mapping auch dabei, bereits bestehende Probleme auf bestimmten Seiten zu erkennen.

Ein wichtiger Parameter für eine Schlüsselwortkarte ist die Schwierigkeit der Schlüsselwörter, da diese bestimmt, wie hoch jede Ihrer Seiten in den Suchergebnissen ranken wird. Der Trick dabei ist, zu lernen, wie man den Schwierigkeitsindikator in Verbindung mit der SEO-Autorität der Seite verwendet — so können Sie schwierigere Schlüsselwörter mit Seiten mit höherer Autorität angehen.

Wörter mit einem Schwierigkeitsgrad unter 33 sind mit größerer Wahrscheinlichkeit durchsuchbar. Die Schlüssel mit einer Punktzahl von 34-66 sind ebenfalls einen Platz auf Ihrer Liste wert, aber sie werden auch etwas schwieriger zu bearbeiten sein. Schlüsselwörter mit einem Schwierigkeitsgrad höher als 66 können jedoch leicht durchgestrichen werden — ihr Nutzen geht gegen Null, während sie zu viele Ressourcen verbrauchen.

Wählen Sie im Modul Keyword Map ein Schlüsselwort aus und gehen Sie auf die Registerkarte der Schwierigkeit. Klicken Sie auf Update und Sie sehen das Ranking Ihrer Website-Seite für ein bestimmtes Schlüsselwort in einer bestimmten Suchmaschine, und darunter befindet sich eine Liste Ihrer Top-10-Mitbewerber.

Schauen wir uns nun an, wie Sie Schlüsselwörter mit Seiten verknüpfen und eine Schlüsselwortkarte für Ihre Website erstellen.

  1. Wählen Sie im Modul Keyword Map die Schlüsselwörter oder die Themenkörbe aus, auf die Sie innerhalb einer einzelnen Seite abzielen wollen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausgewählte Option. Wählen Sie im Kontextmenü die Option Assign Selected Keywords to Landing Page.
  3. Geben Sie im erscheinenden Fenster die URL der Seite ein. Wenn es mehrere Kandidaten gibt, wählen Sie die Seite mit mehr aktivem Traffic und höherer Autorität.

  1. Wiederholen Sie die obigen drei Schritte für jede Zielseite.
  2. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Landing Pages oben in der Liste Ihrer Themenkörbe. Hier finden Sie Ihre Schlüsselwortkarte — eine Liste von Seiten und Begriffen, die Sie auf den Seiten verwenden werden.

Tipp. Binden Sie stark umkämpfte Schlüsselwörter nicht an stärkere Seiten, wie z. B. Ihre Homepage. Transaktionsbezogene Schlüsselwörter sind auf Seiten nützlich, auf denen Benutzer eine sinnvolle Aktion durchführen können (kaufen, abonnieren usw.). Und vergessen Sie nicht, dass Sie zu jeder Seite nur die Schlüssel hinzufügen sollten, die von der Bedeutung her dorthin passen.

Wozu ist das alles gut?

Die Schlüsselwort-Recherche ist eine faszinierende und interessante Tätigkeit, die nicht nur ein Teil der SEO-Optimierung sein sollte, sondern auch eine Quelle der Inspiration für Ihr Unternehmen. Eine gute Liste von Schlüsselwörtern wird es Ihnen ermöglichen, Ihre Rankings zu verbessern und die richtige Zielgruppe zu finden, was Ihre Website letztendlich effektiv und zuverlässig macht.


Autor: Tatjana Tsyulja